Schilddrüse

TSH (Thyroidea stimulierendes Hormon), Thyreotropin

TSH wird im Hypophysenvorderlappen  produziert. Nach Stimulation durch TRH aus dem Hypothalamus wird TSH ausgeschüttet. TSH selbst regt die Schilddrüse zur Bildung und Ausschüttung der Schilddrüsenhormone T3 und T4 an.

Anatomie und Physiologie der Schilddrüse… 

 

Die Bestimmung des TSH ist Basis jeder Schilddrüsenfunktionsdiagnostik. Aufgrund des sehr sensitiven negativen Feedback-Mechanismus zwischen Schilddrüsenhormonspiegel (fT3 und fT4) und TSH-Ausschüttung ist die Bestimmung des basalen TSH ein sensitiver Screeningparameter zum Ausschluss einer möglichen Funktionsstörung der Schilddrüse.

Schon geringe Störungen, wie z.B. bei einer grenzwertigen Hypo- oder Hyperthyreose, können so erfasst werden. Ein normales TSH schließt eine manifeste Hypothyreose oder Hyperthyreose aus.

Weiterhin kann der TSH auch zur Therapiekontrolle genutzt werden.

Labordiagnostik

Normwerte

Alter Normwert
[mU/l]
Kinder ≤ 1 Monat 0,43 - 16,1
1 - 18 Monate 0,62 - 8,05
1,5 - 7 Jahre 0,54 - 4,53
7 - 12 Jahre 0,66 - 4,60
12 - 20 Jahre 0,53 - 4,67
Erwachsene ≥20 Jahre 0,27 - 4,0*
Normwerte abhängig von der Bestimmungsmethode

* In anderen Ländern wurde die Obergrenze für das TSH bereits deutlich abgesenkt. So empfehlen die österreichischen Leitlinien einen max. TSH von 3,0mU/l, die amerikanischen Leitlinien sogar 2,5mU/l.

ACHTUNG: Während der Schwangerschaft gelten andere Normwerte, bitte fragen Sie hier Ihren Gynäkologen zu den aktuellen Empfehlungen!

mögliche Interpretation

TSH erhöht
  • primäre (thyreogene) Hypothyreose (fT3, fT4 erniedrigt)
  • sekundäre (hypophysäre) Hyperthyreose (fT4 erhöht)
  • TSH-produzierender Tumor (selten)
  • Schilddrüsenhormonresistenz (selten)
  • medikamentös bedingt (unter überdosierter thyreostatischer Therapie [Carbimazol, Thiamazol,…], aber auch als Nebenwirkung anderer Medikamente [Carbamazepin, Theophyllin,…] möglich)
TSH erniedrigt
Häufige Laborwertkonstellationen
  TSH fT3 fT4
Euthyreose = = =
Hyperthyreose, latent = =
Hyperthyreose, manifest
Hypothyreose, latent = =
Hypothyreose, manifest
=: normal, ↑: erhöht, ↓: erniedrigt

 

 

Quellen: Herold - Innere Medizin
  www.pharmazeutische-zeitung.de
  www.laborlexikon.de